Gesundheit

Rückruf wegen Gesundheitsgefährdung durch Pflanzenschutzmittel in Sesam – Heilpraxis

Rückruf: Pflanzenschutzmittel in Sesam

Das Unternehmen Migros hat einen Rückruf für das Produkt „Sesam geschält“ gestartet. Nach Angaben der Firma wurden in dem Artikel Rückstände eines giftigen Pflanzenschutzmittels nachgewiesen. Von einem Verzehr wird dringend abgeraten.

Das Unternehmen Migros hat im Rahmen interner Kontrollen im Produkt „Sesam geschält“ zu hohe Ethylenoxid-Gehalte nachgewiesen, berichtet das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) auf seiner Webseite. Das Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid gilt als giftig. „Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden“, heißt es dort weiter.

Kontamination mit Ethylenoxid

Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) empfiehlt, die Ware nicht zu konsumieren. Den Angaben zufolge hat Migros das betroffene Produkt umgehend aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf gestartet und das Kantonale Laboratorium Zürich sowie das BLV über die Kontamination mit Ethylenoxid informiert.

Betroffen von dem Rückruf ist das Produkt „Sesam geschält“ in der 400-Gramm-Packung, mit der Artikelnummer: 104215400000 und allen Mindesthaltbarkeitsdaten. Verkauft wurde es in Migros Filialen und bei LeShop.

Nicht konsumieren

Ethylenoxid ist ein Gas, das Bakterien, Viren und Pilze abtötet. Es wird verwendet, um Lebensmittel und Medizinprodukte steril zu machen. Das Gas ist giftig und krebserregend beim Einatmen. Bei einer Vergiftung kann es zu Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen kommen. Bei höheren Dosen können schwerwiegendere Symptome auftreten.

„Bei einer langfristigen, wiederholten Aufnahme von Ethylenoxid-belasteten Sesamsamen kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden“, schreibt das BLV. Das Bundesamt empfiehlt, das Produkt nicht zu konsumieren. (ad)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen