Kinder Gesundheit

Lebensmittelverschwendung: Wie wir endlich weniger wegwerfen

Trockenes Brot, schrumpelige Zucchini oder Käse über dem Mindesthaltbarkeitsdatum – Lebensmittel wie diese landen oft im Müll, obwohl sie meist noch genießbar wären. Eine Verschwendung von gewaltigem Ausmaß: Rund 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel werden im Jahr weggeworfen. Dass das zu viel ist, wissen wir alle.

Wir haben verlernt, wie man Reste gut verwerten kann, meint Nachhaltigkeitsexperte Daniel Anthes im Podcast »Smarter leben«. Anthes will uns die Resteküche wieder näherbringen. Klingt erst mal nicht nach Haute Cuisine, kann aber durchaus lecker sein, wie er uns mit seinen Rezepten zeigt. Anthes plädiert für mehr Achtsamkeit in Bezug auf Lebensmittel.

»Achtsamkeit bedeutet für mich, dass es einem selbst gut geht. Mir geht es jedoch nicht gut, wenn ich weiß, dass da draußen so viele Lebensmittel verschwendet werden«, sagt Anthes. Verwerten und wertschätzen statt wegschmeißen, ist sein Ziel.

Daniel Anthes: »Lebensmittel sind so günstig wie noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte«

Wie schaffen wir es weniger wegzuwerfen? Wie kann man Lebensmittel selbst haltbar machen? Und was können wir aus den Resten kochen, die bis vor Kurzem noch im Müll gelandet wären? Auf diese und weitere Fragen antwortet Daniel Anthes in »Smarter leben«.

Neugierig geworden? Dann scrollen Sie einfach nach oben zum Artikelanfang und klicken auf Play, um die neue Podcast-Episode jetzt zu hören.

Weitere Episoden von »Smarter leben«

Resilienz: Wie wir Krisen besser bewältigen

Leben mit Angststörung: Was dabei hilft, die eigenen Ängste anzunehmen

Rente mit 40: Mit weniger Geld zum glücklicheren Leben

Umweltschutz: Warum wir den Klimawandel verstehen, aber trotzdem nicht nachhaltig leben

Sie können „Smarter leben“ in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

  • Spotify

  • Apple Podcasts•

  • Amazon Music 

  • Google Podcasts

  • Deezer

  • Castbox

  • Overcast

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach „Smarter leben“. Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen