Gesundheit

Weniger Röntgenkontrastmittel in der Umwelt durch Auffangmöglichkeiten

Iodhaltige Röntgenkontrastmittel (RKMi) gelangen über den Urin nahezu unverändert in Gewässer. Wie es gelingen kann, die Menge der für radiologische Untersuchungen notwendigen Mittel in der Umwelt zu reduzieren, haben mehrere Pilotprojekte erforscht. Eine vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) durchgeführte Studie fasst die Ergebnisse dieser Projekte zusammen und gibt Empfehlungen für eine breite Umsetzung. […]

Gesundheit

Wenn mehr Frauen Entscheidungen treffen, die Umwelt gewinnt: Gender-Quoten führen zu einem größeren Schutz der Wälder, Studie zeigt,

Wenn mehr Frauen beteiligt sind, in der Gruppe Entscheidungen über land-management, die Gruppe spart mehr-vor allem, wenn die angebotenen finanziellen Anreize, dies zu tun, entsprechend einer neuen Universität von Colorado in Boulder Studie, veröffentlicht in dieser Woche in Nature Climate Change. Die Studie, an denen 440 Wald-Benutzer aus drei Entwicklungsländern, wirft ein neues Licht auf […]

Gesundheit

„Diclofenac-Gel – kleiner Nutzen für Patienten, großer Schaden für die Umwelt“

Die Arzneimittelkommission der schwedischen Region Gävleborgrät von der Anwendung von Diclofenac-Gel ab. Der Nutzen sei sehr beschränkt,vor allem aber sei es schädlich für die Umwelt, erklärt der Vorsitzende derKommission gegenüber der Zeitung „Hela Hälsingland.“ Seit der Jahrtausendwende ist das NSAR inSchweden als Umwelttoxin eingestuft. Auch in Deutschland gehört es zu denArzneistoffen, die aus Umweltsicht als […]